Thema Coronavirus

 

Gottesdienste sind unter folgenden Bedingungen möglich:

Für Mecklenburg-Vorpommern gilt seit dem 25. 11. 2021 folgende gesetzliche Vorgabe: Für religiöse Zusammenkünfte (Gottesdienste, Andachten, Beerdigungen) gilt unabhängig von der gültigen Corona-Ampelstufe die3G-Regel.

Besonders hinzuweisen ist auf die geltenden Ausnahmen für Kinder im Rahmen der 3G-Regel:

–   für Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden, entfällt die Testpflicht.
–   Kinder bis 6 werden Geimpften und Genesenen gleichgesetzt.
–   Kinder bis 12 werden Geimpften und Genesenen gleichgesetzt, außer in den Ferien.
–   Jugendliche von 13 bis 18 werden Geimpften und Genesenen noch bis 30. April 2022 gleichgesetzt, außer in den Ferien. 

Für die Zusammenkünfte in den Gruppen in unserer Gemeinde werden die jeweiligen gesetzlichen Regelungen für 2G+ umgesetzt, ebenfalls mit den entsprechenden Ausnahmen für Kinder, wo dies zulässig ist. Teilnehmende bzw. deren Eltern werden von den Leitern der Gruppen informiert.

 

Aufgrund der 2-m-Abstandsregel kann sich nur eine begrenzte Personenzahl in den Kirchen zusammenfinden. Das gilt auch zu besonderen Anlässen wie Beerdigungen. Wenn an einem Sonntag mehr Menschen teilnehmen möchten, werden sich weitere Gottesdienste anschließen.

– Es werden Teilnehmerlisten geführt. 

– Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln sind zu beachten. 

– Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (FFP2-, KN95- oder
OP-Maske) wird – insbesondere zum  Schutz der anderen Gottesdienstbesucher –
  dringend ans Herz
gelegt:
  Wir können so auch Menschen mit Sorgen und besonderen Risiken in Hinblick
  auf eine Corona-Infektion ermöglichen, Gottesdienste zu besuchen und sich dadurch
stärken zu lassen. 

Händesdesinfektionsmittel wird am Eingang bereitgestellt. 

Unsere Gruppen und Kreise finden nach Vereinbarung im Rahmen der geltenden Auflagen unter Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte statt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Pastorin Franziska Wells, Tel. 03834/5650.