2018

„Gott spricht: Ich will dem Durstigen von der Quelle des Lebenswassers umsonst geben.“ (Offb.21,6)

Januar

Sternsinger
Sternsinger Unsere Sternsinger sind wieder unterwegs gewesen und haben an Türen halt gemacht , gesegnet und gesungen. Die eingesammelten Spenden wurden in diesem Jahr für  „Bildung statt Arbeit für Kinder in Indien“ verwendet. Gut das es in unseren Gemeinden diese Aktion Jahr für Jahr wieder gibt. (KE 28,16)

 

Ein Neuer im Pfarrbüro
Ab 01. Januar ist Dr. Arvid Hansmann als Pfarramtsassistenz im Pfarrbüro dienstags für 6 Stunden in Teilzeit tätig. Dank der Unterstützung des Kirchenkreises ist dies möglich geworden. (KE 29,17)

 


Februar

Bibelwoche
An zwei Abenden des Februar und an zwei Abenden des März fand die Bibelwoche statt. Diesmal ging es um ein ganz besonderes Buch der Bibel „ Das Hohelied Salomos“. Ein Thema, dass jeden angeht – die Liebe. „Ich bin Dein“ ist die Überschrift. Angeregt gingen wir einigen Aussagen auf den Grund. Es wurde viel geschmunzelt, ja sogar gelacht, denn Liebe und Freude sind nicht voneinander zu trennen. Was haben Liebeslieder in der Heiligen Schrift zu suchen? Auch dieser Frage sind wir nachgegangen, aber wie das so ist mit manchen Fragen, eine endgültige Antwort gab es nicht. Es scheint im Hohenlied vordergründig um die Liebe zwischen Mann und Frau zu gehen. Die Liebe ist das Größte was wir Menschen erleben. Lieben und geliebt zu werden – ist der größte Schatz. So wie wir einander lieben und von anderen geliebtwerden, werden wir auch von Gott geliebt. Die Gewissheit Gott liebt uns, kann so manche Last des Lebens leichter machen, wir müssen uns nur darauf einlassen. (KE 29,15; KE 30,4)

März

Innensanierung der Marienkirche zu Görmin
Kirche Görmin Sanierung FußbodenDie Marienkirche in Görmin soll einen neuen Fußboden, eine komplett neue Elektroanlage und Beleuchtung und eine Bankheizung erhalten.
Mit einem Brief fing alles an.
 Der Vorsitzende der Kirchengemeinde Görmin schrieb einen Brief an alle Haushalte der Gemeinde Görmin, an viele ehemalige Konfirmanden und einige Betriebe der Gemeinde. Darin schilderte er die Vorhaben in der Kirche und bat um Spenden und Unterstützung. (KE30,3)

 

Neugründung des Bläserchors
BläserchorDank eines Aufrufes von Herrn Dümmler und der Beharrlichkeit von Frau „Pastorin“ fanden sich am 02. Februar 10 Enthusiasten im Pfarramt in Dersekow zur Gründung des Bläserchors ein.
In Görmin ist der Funke schon auf die Kinder übergesprungen. Es haben sich dort einige von ihnen zu einer kleinen Trompetergruppe gefunden . (KE 30,5)

Weltgebetstag
Motto des Weltgebetstags war diesmal „Gottes Schöpfung ist sehr gut! Frauen aus Surinam, einem kleinen südamerikanischen Staat bereiteten die Gottesdienstordnung für diesen Tag vor. Dank der reich bebilderten und kulinarischn untersetzten Ländervorstellung durch Liselotte Mähl kam allen Teilnehmern in Dersekow und Görmin das kleine Land schnell und schmackhaft näher. Als größte Probleme wurden bei der Diskussion Naturzerstörung und Umweltverschmutzung deutlich. Anlass auch für uns über die Schöpfung und deren Erhalt neu nachzudenken. (KE 29,5; KE 30,15)

Karfreitag
Dersekow Ostern 2018Mit Gottesdiensten in Dersekow und Görmin gedachten wir, wie in jedem Jahr, der Kreuzigung 
unseres Herrn. Unser Herr Jesu ist für uns am Kreuz gestorben. Unsere Sünden nahm er auf sich. Im Gottesdienst gedachten wir noch einmal der Passion. Dies taten wir doch schon mit dem Wissen um den kommenden Ostersonntag.Leider musste das Osterfeuer in der Nacht vom Samstag zum Sonntag Wetter und Sturm bedingt ausfallen. Am Ostermorgen sah es dann winterlich in Dersekow aus.

April

Ostersonntag
In beiden Gemeinden feierten wir die Auferstehung des Herrn.

800 Jahre Dersekow (mit einem Klick – ausführliche Info)
800 Jahre dersekowAuch die Kirchengemeinde Dersekow-Levenhagen beteiligt sich intensiv an den Vorbereitungen der festliche Tage. Im April wurde die Aktion „Wimpelketten“ abgeschlossen. Abendelang nähten fleißige Helfer über 600 Meter Wimpelketten um das Dorf zu schmücken. Neben dieser Aktion sind viele Aktivitäten der Kirchengemeinde zu verzeichnen.(KE 29,14; KE 30,13)


Konfi-Fahrt
Konfifahrt 2018„Auf gehts nach Wittenberg“ hieß es diesmal am vorletzten Aprilwochenende für 11 Konfirmanden und Vorkonfirmanden. Viel erfuhren sie über Luther und Cranach, besuchten das Lutherhaus und am Sonntag einen Gottesdienst in der Stadtkirche. Alle fuhren mit vielen neuen Eindrücken wieder nach Hause. (KE 30,8; KE 31,7)

 

Mai

Enthüllung der Litfaßsäule zur Dersekower  Dorfgeschichte
Dersekow 800 Jahre
Unter Mitwirkung der Kirchengemeinde Dersekow-Levenhagen fand am 04. Mai die Enthüllung einer Litfaßsäule in Dersekow statt. Unser Pastor Dr. Garbe moderierte und der Kirchengemeinderats-vorsitzende Herr Dümmler mit seinen Freunden von Greifswalder Theater begleitet 
die Veranstaltung  musikalisch. (KE 31,5)


Hört- und Schmeckt -Familiengottesdienst
Auch in diesem Jahr sind wieder zwei besondere Gottesdienste vorgesehen. Der Hört- und Schmeckt -Familiengottesdienst in Görmin war der Erste. Im ehemaligen Pfarrgarten gab es ein gemütliches Kaffeetrinken. Es war reichlich zu Essen da, da viele etwas mitgebrachten.

Himmelfahrt
Himmelfahrt 2018 Die schöne Tradition zu Himmelfahrt den Gottesdienst gemeinsam in Göslow unter freien Himmel zu feiern wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. Am 10. Mai bei schönstem Sonnenschein brauchte man kein Zelt für den Gottesdienst und auch den anschließenden Kaffee und Kuchen reichte der Sonnenschein.Fröhlich wurde die Glocke geläutet und miteinander gesungen und gefeiert. (KE 30,15; KE 31,13)

Pfingsten
Pfingsten der Geburtstag unserer Kirche ist verbunden mit dem Wunder der Erfüllung der Jünger mit dem Heiligen Geist (KE 30,2). Vielleicht ist es deshalb auch eine gute Tradition die Konfirmanden genau an diesem Tag einzusegnen (K 30,8). Feierlich geschah dies in diesem Jahr im Pfingstgottesdienst in Görmin. (KE 30,2 +8)


Arbeitseinsatz in der Görminer Kirche
Kirche GörminMit einem Aushang und kräftigen „Weitersagen“ waren alle aus den Dörfern der Gemeinde Görmin aufgerufen  am Samstag nach Pfingsten kräftig mit Hand anzulegen, um den alten Betonfußboden aus der Kirche zu entfernen. Zuvor haben fleißige Helfer den Altar, die Orgel und alle weiteren Innenausstattung mit Folie eingehaust, um das komplette Einstauben zu verhindern. Fast 30 Freiwillige, Christen und Nichtchristen, die Freiwillige Feuerwehr Passow, Vertreter der Gemeinde mit dem Bürgermeister, der Kirchengemeinderat mit dem Pastor und viele Helfer aus  den Dörfern, auch aus Dersekow. Der Landwirtschaftsbetrieb stellt
Technik und entsorgte den Schutt. Gemeinsam mit Herrn Steinle und seinem Radlader haben wir es geschafft. An einem Tag war der alte Fußboden verschwunden. Das konnte nur gelingen, weil so vielen die „Kirche im Dorf“ etwas wert ist. (KE 31,3) Nun konnte es weiter gehen. Die Aufträge für Fußboden und Elektrik sowie die Bankheizung wurden ausgelöst. (KE 31,3)

Juni

Ausstellung in der Dersekower Kirche
Ausstellung DersekowIm Juni startete eine eindrucksvolle Ausstellung in der Dersekower Kirche. „Luthers Erkenntnisse – heute noch aktuell?“. Die Plakate und  Ausstellungsstücke sowie die Hörstationen wurden vonSchülern der Greifswalder Martinsschule. (KE 31,13)


Klingende Kirchen
Konzert Alt PansowDas erste Konzert des Jahres fand am 08. Juni in der Dorfkirche Dersekow statt. Es war ein besonderes Konzert, denn es eröffnete die dreitägigen Festtage in Dersekow. Stephani-Quartett aus Greifswald bot Musik aus 800 Jahrhunderten. Der Bogen war weit gespannt und die Zuschauer und Zuhörer begeistert. Das zweite Konzert der Reihe fand dann in Alt- Pansow am 24. Juni in der Auferstehungskapelle statt. Das Motto hieß „Vom Barock bis zur Moderne“ und wurde dargeboten vom Ensemble Amaltea aus Greifswald. Auch hier wieder eine genussvolle musikalische  Zeitreise. (KE 30,12)

Gottesdienst zum 800 – jährigen Jubiläum Dersekows
Am Sonntag  dem 10. Juni gab es einen Gottesdienst mit Überraschungen im Festzelt. Allen haben die Sketche der Konfirmanden ausgesprochen gut gefallen und die besondere Musik kam sowieso gut an.

Hört- und Schmeckt -Familiengottesdienst
Auf der Dersekower Festwiese fand in diesem Jubiläumsjahr den zweiten Hört- und Schmeckt -Familiengottesdienst. Das ganze Dorf war eingeladen. Alle feierten den Gottesdienst unter freiem Himmel und hatten dann viel Spass beim gemeinsamen Grillen.

Juli

Sommerausstellung in der Marienkirche Görmin
Ducks Ausstellung GörminDie diesjährige Ausstellung wurde am 28. Juli vom Künstler selbst eröffnet. Jürgen-Werner Ducks führte in seine Bilderwelt „Blumen und Landschaften: Weiden für die Seele“ ein und demonstrierte eindrucksvoll seine besondere Maltechnik – Fingermalerei. Begeistert verfolgten zahlreiche Besucher seine Ausführungen. (KE 31,12 + 14)


Klingende Kirchen
Orgel Kirche DersekowDas dritte Sommerkonzert war am 06. Juli in der Dorfkirche Dersekow. Frantisek Vanicek aus Prag bot eindrucksvolle Orgelmusik aus Tschechien und Deutschland. (KE30,12; KE 31,12)

 

Kirchweihfest in Görmin
Kirche Görmin EinweihungAm 27. Juli war es dann soweit. Die Innensanierung der Marienkirche in Görmin war abgeschlossen. Zu einem Festgottesdienst waren alle, nicht nur Helfer und Unterstützer eingeladen. Feierlich wurde die neugestaltete Kirche mit Holzfußboden, neuer Elektrik und Beleuchtung und der neuen Bankheizung geweiht. Unser Propst Gerd Panknin ließ es sich nicht nehmen, persönlich 
eine Predigt zu halten.  Dabei war seine Freude über das Erreichte nicht zu überhören. Im Gottesdienst wurden dann alle Helfer und Unterstützer nach vorne gebeten und bei ihnen bedankten sich der Pastor und der Kirchengemeinderatsvorsitzende persönlich mit Kerze, die das Motiv der GörminerKirche trägt. Nach dem Gottesdienst gab es bei Sonnenschein und blauen Himmel vor dem Turm in großer Rund Kaffee und Kuchen. Für mehr Info hier klicken. (KE 32,3; KE 32,6)

August

Gottesdienst zum Schulanfang
Am 19. August fand der alljährliche Gottesdienst. Leider war diesmal der Besuch nur dürftig. (KE 31,6)

Klingende Kirchen
In diesem Monat gab es gleich drei Konzerte. So unterschiedliche Musik auch dargeboten wurde, war jedes einzelne ein Hörgenuss.
Am 02. August gab es in der Görminer Kirche „Barocker Glanz und irische Lebensfreude“ mit Concerto maestro – Trompete und Orgel Martin Schröder & Hans-André Stamm aus Leverkusen.
Am 10.August erfreuten Jörg Schneider & Franz Schwarznau aus Leipzig die Zuhöhrer mit ihrem Programm „Mare Imbrium – Blues und Folksongs.
Das letzte Konzert des Monats fand in der Dersekower Kirche statt. „Perpetum mobile – eine Zeitreise auf dem Akkordeon“ dargeboten von Voldymyr Olynyk aus Rostock. (KE 31,12)

September

Sommer-Grill-Fest
Unser gemeinsames Sommerfest fand diesmal wieder Alt Jargenow statt. Ein Ambiente wie gemacht für ein Fest. Nach einem Gottesdienst mit ungewöhnlichem Abendmahl – dem Agapemahl.  Das feierten die ersten Christen mit mit einen Essen, bei man sich satt  aß. AGAPE kann man als göttliche Liebe übersetzen. Auch wir haben uns es diesmal richtig gut gehen lassen. Bei Bratwurst und Bier wurde vierl erzählt, gelacht und mit einander gesungen. Zu Abschluss hat uns die Greifswalder Band „Seeside“ mit ihrem Programm „Fass dir ein Herz“ begeistert. (KE 31,6)

Fahrt nach Storkow
„Von meinen Früchten könnt ihr leben“ war das Motto des diesjährigen ökumenischen Tages der Schöpfung in Starkow. Auch aus unseren Gemeinden nahmen eine ganze Reihe unserer Gemeindeglieder daran teil. Mit einem Bus ging es am 7. September nach Starkow. Das Ensemble mit Kirche und Pfarrgarten ist einzig artig und allein schon eine Reise wert.

Kapellenkino
In der Kapelle in Alt Jargenow startete das diesjährige Kapellenkino mit dem Film „Monieur Claude und seine Töchter“, ein zum herzhaften Lachen anregender Film und doch tiefgründig.
Der zweite Film wurde in der Kapelle in Alt Pansow gezeigt. „über Leben in Demmin“ ist ein bewegende und aufrüttelnde Dokumentation über den lange verdrängten Massensuizids in den letzten Tagen des 2. Weltkrieges in Demmin. (KE 32,12)

Jubelkonfirmation
Im September feierten in Görmin 19 Jubilare: 9 die Goldene, 5 Diamantene, 3 die Eiserne und 2 die Steinerne Konfirmation.

Oktober

Erntedankfest
Erntedank
Obst, Gemüse und viel weitere Erntegaben zeugten vom handfesten Dank für die Güte des Herrn. Trotz (oder wegen) der Sonne in diesem langem Sommer fiel die Ernte in unseren Gärten reichlich aus und so waren auch die Kirchen zum Erntedankgottesdienst wieder geschmückt mit allem, was der Herr wachsen ließ. Mit Gebet und Gesang dankten wir und gaben mit frohem Herzen von unserem Überfluss ab. (KE 32,2; KE 32,9)

Kapellenkino
In diesem Monat wurde in der Kirche in Levenhagen der Streifen „Monsieur Pierre geht online“ – eine Komödie über die verschlungenen Wegen des Internet und einem grantigen Rentner.
In Dersekow gab es dann „Ein Mann Namens Ove“. Ove ein alternder Griesgram schwingt sich zu Ordnungshüter auf. Aber hinter seinem Gegrummel verbirgt sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte. (KE 32,12)

November

Martinsfest
Wie der heilige Martin seinen Mantel teilt und was es mit dem Teilen Martinsfestheutzutage auf sich hat konnten wir alle, vor allem die Kinder, am 9. November in Dersekow und 12. November in Görmin erfahren. Nach einer Andacht in den Kirchen ging es dann mit einem Umzug durch die Dörfer. (KE32,14; KE 33,14)

 


Ewigkeitssonntag

Wir gedachten in diesen Gottesdiensten nicht nur der in diesem Jahr von uns gegangenen Gemeindeglieder, sondern auch aller, die  aus unserem Leben von Gott zu sich gerufen wurden.

Kapellenkino
Der letzte Film der Reihe wurde nicht in einer Kapelle, sondern im warmen Gemeinderaum in Görmin gezeigt. „More than Honey“ zeigte uns eindrücklich einerseits das gnadenlose Ausbeuten der Natur aber andererseits auch Menschen, die mit ihr in Einklang leben. Die lebhafte Diskussion danach zeigte, wie interessiert und engagiert die Zuschauer mit der Materie beschäftigten. (KE 32,12)

Dezember

Die Adventszeit feierten wir erwartungsvoll in allen drei Kirchen mit Andachten, Gottesdiensten und Adventssingen. Ein besonderer Höhepunkt war, neben den in Görmin und Dersekow traditionell stattfindenden Adventsmärkten, der Auftritt des Klenzer Männerchores in der Dersekower Kirche. (KE 32,17)

Heiligabend und Weihnachten
Weihnacht GörminIn allen drei Kirchen und in der Kapelle in Alt Jargenow begingen wir das Fest der Geburt Christi. Wie immer waren die Kirchen am Heilig Abend gefüllt. Am Weihnachtstag gab es dann einen fröhlichen Singe-Gottesdienst in Dersekow. (KE 32,17)

 


Silvester
In Dersekow und Görmin gab es wie in jedem Jahr einen Gottesdienst zum Ausklang des Jahres und die Glocken läuteten das neue Jahr ein.

 

_____________________________________________________________________________

(KE steht für „Kiek Eis“ gefolgt von der Ausgabenummer und Seitenzahl)